Spieler in Castles erobern?

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von ju2004kuh, 12. Februar 2020.

  1. ju2004kuh

    ju2004kuh Der kleine Stegsfan ~imperatorrupert 2019 MVP

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    13
    Hey,

    Castles ist ein wundervoller Modus. Er ist kreativ, einzigartig und fordert viel strategisches Denken. Was ich jedoch leider zu bemängeln habe ist, dass es wenige Updates gibt und keine neuen Features kommen. Aus dem Grund bin ich mal wieder hier, mit einer grandiosen und perfekt ausgetüftelten Idee, welche euch erstaunen lässt und die Gesamte Castles Szene ins positive verändern wird.

    Wie bekannt, ist es ja das Ziel in diesem einzigartigen Modus die Flaggen der anderen Spieler zu klauen. Hat man alle 4 Flaggen, geht man als Sieger aus der Runde heraus. Das ist meiner Meinung jedoch nach vollkommen Sinnlos. Was soll man denn mit einer Flagge anfangen? Wozu soll die nützlich sein? Zur Dekoration? Die bringen doch nichts. Stattdessen macht es doch viel mehr Sinn, wenn man etwas erobern muss, was einem wirklich was bringt. Meiner Meinung nach, sollte man statt Flaggen, Spieler erobern.

    Das Ziel bei dem neuen und besseren Castles ist es, die Spieler aus den anderen Teams dazu zu bringen, in die eigene Base zu kommen und dort zu bleiben. Diese kann man dann wie ein Haustier einsperren, füttern oder quälen. Sollte ein Team es geschafft haben jeden einzelnen Spieler in ihre Base zu kriegen, haben sie Automatisch gewonnen.

    Wichtig ist, die Spieler so zu zähmen, dass diese einen nicht angreifen, wie es sonst der Fall ist. Natürlich braucht es dazu psychische Fähigkeiten. Diese können jedoch natürlich auch durch das Schwitzen vom Castles spielen antrainiert werden. Das sorgt sogar für Soziale Kompetenzen und hilft im echten Leben garantiert, neue Personen besser kennen zu lernen.

    Dies folgt auch dazu, dass aktive Castles Spieler im Bereich Psychologie hervorragende Leistung vollbringen können. Gerade weil sie durch das Spielen lernen werden, wie man richtig mit Menschen umgeht. Timolia sollte meiner Meinung nach mit verschiedenen Universitäten Partnerschaften abschließen und alle möglichen Castles Spieler mit guten Stats für ihre Universität im Bereich Psychologie annehmen. Die Top 100 Castles Leute sollten ein Stipendium an der Universität Oxford kriegen. Gute Spieler werden durch die neue Formel "Gezähmte Spieler/Spiele" erkannt. Sollte dieser Wert über 4 sein, sprich: sollte ein Spieler pro Spiel im Durchschnitt 4 Spieler zähmen, wird er an einer guten Universität aufgenommen werden. Das kann nicht nur vielen Schülern, welche durch das Minecraft Spielern erfolgreich sein helfen, sondern auch Timolia. Dadurch, dass vielen die Möglichkeit angeboten wird, ohne Abitur zu studieren, indem sie Castles suchten. So kann der Server viel Erfolgreicher und aktiver werden. Warum sollte Timolia das ablehnen? Wenn dies der Fall ist, dann sind sie halt selber schuld...



    Es tut mir leid, falls mein heutiger Post nicht so hochwertig war. Das liegt nämlich daran, dass ich etwas an gekränkt bin und mich deswegen nicht gut ausdrücken konnte. Trotzdem würde es mich freuen, wenn meine Vorschläge mal solangsam angenommen werden, denn mit der Zeit habe ich das Gefühl, das ist hier was persönliches...

    Mit freundlichen Grüßen,

    WIGGIS02
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2020
  2. ju2004kuh

    ju2004kuh Der kleine Stegsfan ~imperatorrupert 2019 MVP

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    13
    Mist, hatte keine Zeit mehr alles zu korigieren. Egal, BITTE NIMMT DIE IDEE AN. IHR SEID MEINE LETZTE HOFFNUNG!!!
     

Diese Seite empfehlen