Kritik | Timolia

Dieses Thema im Forum "Feedback" wurde erstellt von pinkfload23, 19. März 2020.

  1. pinkfload23

    pinkfload23 Neuling Expert

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Liebe Teamler,

    Viele Forum Mitglieder haben schon ihre Erfahrungen mit euch geteilt und natürlich ist es auch gut, Aspekte zu lesen und sie „Umzusetzen“.

    Vorerst möchte ich auf das Verhalten der Teamler eingehen:

    Supporter:
    Wie @TheToxin schon erwähnt hatte, Zitat: Man macht aber lieber die ganze Zeit Jump World Spieler zum Supporter

    Kann ich leider die Antwort von @NameIsTaken Zitat: Die Auswahl neuer Supporter geschieht nach Aspekten der Eignung für gewisse Aufgaben aber vor allem nach Motivation, Aktivität und Persönlichkeit der Bewerber und es gibt viele Aufgabenbereiche im Team, die ein Supporter übernehmen kann, auch außerhalb vom klassischen Bearbeiten von Reports und Beantworten von Fragen.

    Nicht ganz nachvollziehen.

    Also vorerst muss man sagen, dass in Jumpworld ja kein anderer Support nötig ist, außer vielleicht genickt Spieler beobachten zwecks Hacking oder eben das Beantworten von Fragen.


    Developer:

    Ich finde es ganz ehrlich einfach traurig. Es gibt so viele gute Dev‘s die mit Leidenschaft ihre Arbeit vollenden. Aber leider gibt es auch immer eine negative- von einer positiven Seite. Z.B. Das Coden von Jumpworld.


    Vielleicht kennt der ein oder andere den Bug, dass wenn man sich in Jumpworld auf die Büsche setzt, quittet und rejoint, die Sitzgelegenheit der Büsche nicht mehr verfügbar ist. Die Dev‘s aber, denken sich an der Stelle „Ja kann warten, es gibt wichtigeres Momentan.“ Ja, kann ich verstehen, dass es vielleicht wichtigeres zu tun gibt. Aber mal ernsthaft, dieser Bug ist schon sehr lange auf Timolia vorhanden, und wurde immer noch nicht behoben. Das sind lediglich 5-10 Minuten Arbeit und das sind vielleicht 1-2 Zeilen Coding.


    Wenn der Bug doch so lange schon vorhanden ist, wieso ist er dann bis jetzt noch nicht behoben? Tut mit echt leid, aber ich kann dafür absolut kein Verständnis zeigen, auch wenn man im Hinterkopf behält, dass die Dev‘s auch nur Ihre Arbeit machen oder evtl. nur das machen, was Ihnen vorgegeben wird. Damit kenne ich mich nicht aus, wie NameIsTaken erwähnt hatte, man weiß nie, was hinter den Kulissen wirklich passiert.


    Resultat: Leider muss ich immer wieder sehen, wie Allgemeine Arbeit verdrängt wird und die Teamler teilweise unter massiven Druck gestellt sind. Natürlich sollte man Belastbar sein. Aber zu sehen wie jemand schon förmlich unter geht, ist echt traurig. Ich hab das Gefühl, dass fast niemand mehr wirklich mit Leidenschaft und Power dabei ist, sondern nur Kraftlos vor sich hin latscht, wie in der Schule.


    Zu den Lag‘s:

    Es wurde schon oft erwähnt, dass Timolia eindeutig nicht lagfrei ist. Siehe Zitate:

    die lags oder auch ddos attacken. Das ist echt das schlimmste. Man wechselt die Lobbys, weil die Hits überall anders sind, wegen den lags.


    Dass Timolia nicht lagfrei ist bestreitet niemand, das ist aber auch schwer zu erreichen


    und


    weil ich so oft im Chat sehe wie #Lagmolia gespamt wird


    Es kann durchaus sein, dass der Server mal lagt und das ist auch okay, denn auch das beste Programm hat mal lags oder Fehler. Aber meiner Meinung nach ist es schon ein bisschen viel von den lags. Es kann ja auch an deinem PC liegen, wie bereits erwähnt wurde etc. Wenn aber mehrere Personen auf einmal konfrontiert werden von den lags ist das aber eine andere Sache, der man nachgehen sollte.


    Von den „Die Lobby wird neugestartet in x Minuten. Du wirst automatisch verschoben.“ Nachrichten in Jumpworld Lobby‘s halte ich persönlich wenig von, weil wenn man wirklich mal paar Stunden in einem Jump and Run ist, und dann sowas liest, kann es einem echt auf die Palme bringen. Ja klar, ist es evtl. nötig die Lobby zu schließen, aber es sollte sich ein Kompromiss finden, sodass beide Seiten glücklich sind.


    Zu den Spielmodi‘s allgemein:

    Wie auch schon erwähnt wurde, gibt es einige Updates, die den Spielern auf Timolia gut tun würden. Aber nein, es gibt ja ein Castles Update.

    Alle Castles Spieler freuen sich, aber mal ehrlich, wen bringt‘s?

    Wer braucht neue Featues, die alles nur verschlimmern?

    Man kann es auch so vergleichen:

    Du bekommst zu Weihnachten ein neues Spielzeug, aber leider ist es kaputt wenn du es auspackst. Und deine Eltern sagen dir „Gekauft ist gekauft, freu dich“

    Viele würden sich freuen, überhaupt was geschenkt zu bekommen, andere aber eher nicht. Die können eben damit leider nichts anfangen.

    Genau so ist es mit den Castles Spielern, andere freuen sich, andere können damit nichts anfangen. Alles bleibt sich gleich und ändert sich nicht. Ihr seid dran, die Probleme und lags zu fixen, ja aber das geht ja schon mehr als ein Jahr so.


    Zu dem Forum:

    Ich weiß eigentlich nicht, wieso ihr so etwas, wie ein Forum eingeführt habt, weil ihr blockt doch sowieso jede einfallsreiche Idee oder wünsche von der Community. Und hauptsache alles verneinen, damit ihr ja recht behält. Mir kommt es so vor, als dürfe ich meine Meinung nicht frei appelieren, ohne eine auf die Waffel zu bekommen, wenn man das so sagen kann. (Damit will ich nicht sagen, dass ihr Schwachsinn erzählt oder so etwas in der Art, durchaus habt ihr ja Recht, aber Aspekte einzusehen, ist der erste Weg zur Besserung.)



    Fazit: Damals, als der Server noch eine Legende war, war das alles viel besser strukturiert. Und heute ist es einfach nur noch ein Haufen Asche, der übrig geblieben ist. Habt ihr denn keinen Weg aus den „Protesten“ von #FWAB aka. Früher war alles besser gesehen? Die Community wünscht sich die guten alten Zeiten zurück. Wo jeder Freunde hatte, sich immer riesig gefreut hatte, wenn ein Update raus kam. Und das schließen der Konversationen ist sinnlos, denn viele andere Spieler außer ich möchten sicher Ihren Senf hinzugeben. :)



    Bitte nehmt doch mal die Worte anderer zu Herzen und fangt an zu überlegen, was ihr umsetzen könntet!



    Ps: Ich nenne keine Personen, möchte keine in irgendeiner Hinsicht beleidigen, nieder machen oder so. Dies ist MEINE FREIE MEINUNG.

    Ich bitte um eurer Verständnis und vielen dank für das Lesen. Hoffe auf Rückantwort!


    Lg pinkfload23 aka. Pinki

    Discord: pinki#3198
     
    Joadix, FIAM0NSTR, TheToxin und 5 anderen gefällt das.
  2. 168x12

    168x12 Vielschreiber Expert

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Hallöchen!

    Ich möchte nun ebenfalls meine Meinung zu diesem Thema abgeben.

    Einerseits stimmt es, dass in der JumpWorld weniger Supporter benötigt werden, als es in anderen Spielmodi der Fall ist. Denn es sind vor allem kaum Hacker unterwegs, bis auf die, welche mit einem Hackclient etwas bauen und da sage ich ganz ehrlich dazu: Hier sollte man sich keinen Aufwand, um diese Spieler zu verwarnen oder bannen, da diese wenigstens niemanden schaden. Diese dafür benötige Zeit sollte man lieber in etwas notwendigeres stecken. Des weiteren sind auch wenige Beleidigungen sowie wenig Spam im Chat zu sehen und auch dafür müsste kein Support vor Ort sein, denn es gibt immerhin das Reportsystem.
    Andererseits muss man bedenken, dass es in diesem Modus einige kompliziertere Funktionen gibt, die für neue und unerfahrene Spieler nicht leicht zu verstehen sind. Zwar sind hier auf dem ersten Blick ebenfalls keine Supporter notwendig, da in der Regel die Community hilft, wenn diese im Chat eine Frage stellen und zusätzlich existiert auch noch das Tutorial. Auf dem zweiten Blick jedoch muss man sich bewusst sein, dass man lieber einem Supporter vertraut, wenn man zum Beispiel Hilfe in seinem Jump'n'Run braucht. Schon viele Spieler haben nämlich Erfahrung mit sogenanntem "griefen" gemacht und vertrauen dadurch nicht mehr so schnell jemanden, den sie nicht kennen.

    Mein Eindruck ist im Grunde genau das Gegenteil zu deinem, denn mir kommt es eher so vor, dass die meisten Teammitglieder sehr viel Motivation haben, aber leider zu wenig Zeit haben, um ihre Ideen und Verbesserungswünsche umzusetzen, da es auch ein Lebens abseits Timolia gibt.

    Bei dem zweiten Zitat widersprichst du dir meiner Meinung nach selbst, denn wenn du sagst, dass sich alle Castles-Spieler freuen, dann hat es ihnen das Update sehr wohl etwas gebracht. Ich möchte auch anmerken, dass Castles der drittgrößte Spielmodus Timolias ist und dort oft über 100 Spieler gleichzeitig sind und auch, dass es bei diesem Update sehr viele Bugfixes gab und eben nicht nur neue Features.

    Ich vermute, dass dich der Fakt, dass es seit ungefähr 3 Jahren kein richtiges Update mehr in der JumpWorld gab, am meisten ärgert. Es wurden extrem viele Ideen, Wünsche & Anregungen bezüglich diesem Modus vorgeschlagen und entsprechend lange ist auch die Liste, welche das Team gerne umsetzen möchte. Zwar bekommt man oft gesagt, dass es nicht mehr lange dauert bis zu einem Update oder auch, dass man JumpWorld nicht vergessen hätte, aber das frustriert auf Dauer, da in diesem Spielmodus wertvolles Potenzial steckt, aber von außen betrachtet nichts umgesetzt wird. Ob das Team nun dabei ist, ein JumpWorld Update zu programmieren oder nicht, wissen wir nun mal nicht und da können wir nur abwarten.

    Ich möchte noch erwähnen, dass ich nun viel kritisiert habe und muss anmerken, dass auch viel Positives auf Timolia getan wird und möchte den Teammitgliedern dafür danken.
     
  3. Karolux_

    Karolux_ Karolux Pro

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    Wer bis hierher gekommen ist, kann sich schonmal auf die Schulter klopfen (viel Text).
    Trotzdem finde ich es wichtig, dass das ganze Thema sachlich angesprochen wird, besonders, da sich in der letzten Zeit kritische Auseinandersetzungen nicht von ihrer besten Seite gezeigt haben.

    Doch kann man auch hier viel für die Zukunft Timolias herauslesen, denn das sind nun einmal die Menschen, von denen Timolia lebt und auch in Zukunft abhängig ist. Natürlich kann man da mit einer schweigenden Mehrheit argumentieren und ich kann denen auch Recht geben, dass durchaus eine schweigende Seite besteht. Trotzdem zeigt auch fast jeder in meinem Umfeld auf Timolia eine ähnlich kritische Einstellung und damit wären wir auch beim Thema.

    Das Image von Timolia.
    Wenn ich mit Spieler rede, fragen sie mich häufig auf welchen Server ich gerade bin.
    Auf meine Antwort "Timolia.de" hin, kommen meist drei Reaktionen:
    1. "Was ist das für ein Server, nie gehört, ich spiele nur auf Gomme."
    2. "Ne, ich hab keinen Bock auf Lagmolia."
    3. "Können wir nicht lieber auf Gomme oder Hypixel gehen, die Server sind viel besser."
    Das zeigt eigentlich schon alles. Abgesehen von Spielern die Timolia gar nicht kennen (dazu mehr in einem anderen Beitrag), haben die meisten keine Lust auf Bugmoli, auf Lagmolia. Und viele davon haben noch nie auf dem Server gespielt.

    Meiner Meinung nach ist das Image von Timolia über die Jahre hinweg schlechter geworden und man müsste auch darauf wieder einen Wert legen, sowohl für die Community, aber auch für Außenstehende, potenzielle neue Spieler, attraktiv zu sein.
    Eine Diskussion darüber findet leider eigentlich nie statt (zumindest nicht auf offizieller Seite).
     
    TheToxin, pinkfload23, SpvkTM und 2 anderen gefällt das.
  4. zSiq

    zSiq Bekanntes Mitglied Expert

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    98
    Ich als ehemaliger Teamler kann da denke ich mal am besten etwas zu sagen. Ich will jetzt weder die Kritiker, noch das Timolia Team unterstützen bzw. schlecht machen, sondern lediglich meine ganz offene Meinung zu den oben angeführten Punkten abgeben.

    Zu erst würde ich gern auf @pinkfload23's post eingehen (alles, was kursiv geschrieben ist, ist meine Antwort zu den Punkten):

    Liebe Teamler,

    Viele Forum Mitglieder haben schon ihre Erfahrungen mit euch geteilt und natürlich ist es auch gut, Aspekte zu lesen und sie „Umzusetzen“. - ja, das wäre es, wird aber nie passieren

    Vorerst möchte ich auf das Verhalten der Teamler eingehen:

    Supporter:
    Wie @TheToxin schon erwähnt hatte, Zitat: Man macht aber lieber die ganze Zeit Jump World Spieler zum Supporter

    Kann ich leider die Antwort von @NameIsTaken Zitat: Die Auswahl neuer Supporter geschieht nach Aspekten der Eignung für gewisse Aufgaben aber vor allem nach Motivation, Aktivität und Persönlichkeit der Bewerber und es gibt viele Aufgabenbereiche im Team, die ein Supporter übernehmen kann, auch außerhalb vom klassischen Bearbeiten von Reports und Beantworten von Fragen.

    Nicht ganz nachvollziehen. - ebenfalls. Aspekte der Einigung für "gewisse Aufgaben"? Heißt das also, jeder Supporter hat andere Aufgaben und wird auch daher ausgesucht? Man kann natürlich einen Fokus auf einen bestimmten Aufgabenbereich setzten (wie z.b. Beantworten von Fragen, bannen von cheatern o.Ä.), dennoch finde ich, dass in einem Serverteam jeder zumindest ein gewisses Grundwissen über ALLE Aufgaben haben sollte (das ist auch größtenteils vorhanden, dennoch teilweise nicht gut genug). Ja, ein netter Spieler der aktiv ist, ist ein guter Kandidat für den Supporter Rang. Aber es Supporter hat auch noch andere Aufgaben als "nur aktiv zu sein" und nett zu den Usern zu sein. Kommt es z.B. dazu reports zu bearbeiten, ist so jemand meist stark überfordert. Wie gesagt, es ist natürlich vollkommen richtig, die neuen Supporter auch mit Hinblick auf ihren Charakter und Aktivität rauszusuchen. Es gibt allerdings noch andere Aufgaben, die ein Supporter - meines Erachtens nach - beherrschen muss. Bei fast jedem anderen Server muss man z.B. erstmal, bevor man sich überhaupt bewirbt, einen Test machen, ob man überhaupt cheater erkennen würde. Das ist auch genau richtig so. Denn was bringt ein netter, aktivier Supporter, der seine Aufgaben nicht gescheit erledigen kann? Des weiteren meinte NIT "es gibt viele Aufgabenbereiche im Team, die ein Supporter übernehmen kann, auch außerhalb vom klassischen Bearbeiten von Reports und Beantworten von Fragen". Es ist auch vollkommen okay, Supporter in einen bestimmten Aufgabenbereich "einzuweisen", da sie für diesen besser geeignet sind. Dann sind eben viele in JumpWorld unterwegs und helfen dort den Leuten, was auch richtig ist. Aber dafür fehlen dann in 1vs1 die Supporter. Zugegebenermaßen ist es schwer aus der 1vs1 community einen geeigneten Supporter zu finden, da viele, einfach von ihrer Persönlichkeit her, nicht dafür geeignet sind. Aber wie soll es denn weitergehen? Es halten sich jetzt schon nur noch um die 4-5 Supporter auf 1vs1 auf und davon gucken 1-2 meisten nur mal kurz vorbei. Von den übrigen 2-3 bearbeitet einer dann kaum reports, der andere hat nicht so viel Ahnung von cheats und dem anticheat und der letzte macht seine reports zu fahrlässig. Was bleibt denn dann noch übrig?

    Also vorerst muss man sagen, dass in Jumpworld ja kein anderer Support nötig ist, außer vielleicht genickt Spieler beobachten zwecks Hacking oder eben das Beantworten von Fragen. - In JumpWorld ist kein weiterer Supporter mehr nötig. Es schockiert mich teilweise, wenn ich mir die Stats mancher neuen Supporter ansehe. Es gibt einige, von denen man behaupten kann, sie haben kaum auf Timolia gespielt. Dadurch fehlt dann meist auch ein gewisses Grundwissen über den Server, welches man zur Beantwortung von Fragen der user benötigen würde. Ich spiele seit 2014 auf diesem Server und hatte als Supporter nie Probleme irgendeine Frage über den Server zu beantworten. Dann könnte man natürlich mit "Man kann ja nochmal in den Regeln nachschauen" argumentieren. Aber da frage ich mich, was sind das dann bitte für Supporter? Müssen bei jeder Frage erstmal selber nachgucken, obwohl sie zum Serverteam gehören? Mhh...


    Developer:

    Ich finde es ganz ehrlich einfach traurig. Es gibt so viele gute Dev‘s die mit Leidenschaft ihre Arbeit vollenden. Aber leider gibt es auch immer eine negative- von einer positiven Seite. Z.B. Das Coden von Jumpworld. - Vertu dich nicht, so aktiv sind die Developer nicht. Es gibt eher ein paar die viel machen und ein paar die sogut wie nichts machen (was leider auch vom Team geduldet wird).


    Vielleicht kennt der ein oder andere den Bug, dass wenn man sich in Jumpworld auf die Büsche setzt, quittet und rejoint, die Sitzgelegenheit der Büsche nicht mehr verfügbar ist. Die Dev‘s aber, denken sich an der Stelle „Ja kann warten, es gibt wichtigeres Momentan.“ Ja, kann ich verstehen, dass es vielleicht wichtigeres zu tun gibt. Aber mal ernsthaft, dieser Bug ist schon sehr lange auf Timolia vorhanden, und wurde immer noch nicht behoben. Das sind lediglich 5-10 Minuten Arbeit und das sind vielleicht 1-2 Zeilen Coding. - Timolia legt den Fokus beim Development des Servers leider auf falsche Bereiche. Es kommt ein neues Castles Update. Ja, toll. Aber was ist mit den Bugs in JumpWorld? Ich kann da nicht ganz so viel zu sagen, da ich kein Dev, sondern Supporter war. Aber meiner Meinung nach legt Timolia einfach den Fokus auf die falschen Bereiche.


    Wenn der Bug doch so lange schon vorhanden ist, wieso ist er dann bis jetzt noch nicht behoben? Tut mit echt leid, aber ich kann dafür absolut kein Verständnis zeigen, auch wenn man im Hinterkopf behält, dass die Dev‘s auch nur Ihre Arbeit machen oder evtl. nur das machen, was Ihnen vorgegeben wird. Damit kenne ich mich nicht aus, wie NameIsTaken erwähnt hatte, man weiß nie, was hinter den Kulissen wirklich passiert. - Ich schon, also versuche ich dir, soweit es mir möglich ist, einen kleinen Einblick zu geben. Es gibt leider auch manche Bugs, die man nicht beheben kann. Es liegt bestimmt nicht daran, dass die Developer zu untalentiert sind. Es ist nur wie bei einer Mathe Formel. Du hast eine Formel und Zahlen, die du einsetzen musst. Aber was, wenn du weder die Formel, noch die Zahlen hast? Du weißt nicht wo, und/oder wie du anfangen sollst. Es gibt einfach Probleme, die lassen sich nicht so leicht lösen. Es ist wie mit den Laggs. Ich kann dir versichern, dass das Team keine Ahnung hat woher diese Laggs kommen. Nehmen wir an du wärst im Team und müsstest jetzt den Ursprung der Laggs, so wie eine Lösung dafür finden. Du hättest vermutlich keine Chance. Die Developer machen das ganze auch nur "hobbymäßig" und sind in der Regel auch keine IT-Profis. Daher muss man sowas auch nicht von ihnen erwarten (ich gehe hier eher auf @TheToxin ein)


    Resultat: Leider muss ich immer wieder sehen, wie Allgemeine Arbeit verdrängt wird und die Teamler teilweise unter massiven Druck gestellt sind. Natürlich sollte man Belastbar sein. Aber zu sehen wie jemand schon förmlich unter geht, ist echt traurig. Ich hab das Gefühl, dass fast niemand mehr wirklich mit Leidenschaft und Power dabei ist, sondern nur Kraftlos vor sich hin latscht, wie in der Schule. - Kein Teamler steht unter Druck. Die Spieler machen Druck, aber es hängt von den Teamlern ab, wie sie mit diesem Druck umgehen. Timolia appelliert immer an das Feedback der spieler und redet davon, dies umzusetzen. Doch sobald es ihnen zu viel ist, verdrängen sie es einfach. Genau wie bei der Kritik am Team bzw. den neuen Supportern. Diese Kritik ist nichts neues, dennoch beschäftigt sich damit keiner wirklich, auch wenn sie es behaupten. Sie beschäftigen sich nicht damit - zumindest nicht gut genug. "Ich hab das Gefühl, dass fast niemand mehr wirklich mit Leidenschaft und Power dabei ist, sondern nur Kraftlos vor sich hin latscht, wie in der Schule" - wenn du damit die Teamler meinst, dann ja, es gibt viele die nicht wirklich dabei sind (höchstens die ersten paar Tage/Wochen). Da jedoch keiner aus dem Team (zumindest mit einer ausreichend hohen Entscheidungsmacht) aktiver bzw. motivierter als diese ist, wird sich das auch nie ändern.


    Zu den Lag‘s:

    Es wurde schon oft erwähnt, dass Timolia eindeutig nicht lagfrei ist. Siehe Zitate:

    die lags oder auch ddos attacken. Das ist echt das schlimmste. Man wechselt die Lobbys, weil die Hits überall anders sind, wegen den lags.


    Dass Timolia nicht lagfrei ist bestreitet niemand, das ist aber auch schwer zu erreichen


    und


    weil ich so oft im Chat sehe wie #Lagmolia gespamt wird


    Es kann durchaus sein, dass der Server mal lagt und das ist auch okay, denn auch das beste Programm hat mal lags oder Fehler. Aber meiner Meinung nach ist es schon ein bisschen viel von den lags. Es kann ja auch an deinem PC liegen, wie bereits erwähnt wurde etc. Wenn aber mehrere Personen auf einmal konfrontiert werden von den lags ist das aber eine andere Sache, der man nachgehen sollte. - Hier muss ich Timolia allerdings kurz in Schutz nehmen. Ich finde, das wird alles immer ein bisschen übertrieben. Wir reden hier von einem einigermaßen erfolgreichen Server in Deutschland und nicht von Mineplex o.Ä.. Der Server laggt eben mal und Timolia weiß nicht woran es liegt. Das wird wahrscheinlich auch so bleiben und sich nicht ändern. Manche sagen dann "wechselt doch einfach von Nitrado zu irgendwem anderes". Allerdings weiß man nicht, ob es an Nitrado liegt. Mal ganz abgesehen davon, dass das keine besonders leichte Angelegenheit wäre und zudem sehr kostenaufwendig wäre.


    Von den „Die Lobby wird neugestartet in x Minuten. Du wirst automatisch verschoben.“ Nachrichten in Jumpworld Lobby‘s halte ich persönlich wenig von, weil wenn man wirklich mal paar Stunden in einem Jump and Run ist, und dann sowas liest, kann es einem echt auf die Palme bringen. Ja klar, ist es evtl. nötig die Lobby zu schließen, aber es sollte sich ein Kompromiss finden, sodass beide Seiten glücklich sind. - Immerhin funktioniert es so für eine kurze Zeit. Außerdem ist der timer doch auf 10 Minuten gestellt, womit man frühzeitig informiert sein sollte (oder nicht?). Dennoch ist sowas nur möglich, wenn ein Mod, Dev oder Admin anwesend ist, da Supporter keine Lobbies restarten können (warum auch immer, man konnte mir damals nur als Grund nennen, dass es "zu viel Verantwortung wäre" (ergibt logischerweise keinen Sinn, wenn man bedenkt, dass ein neuer Dev es könnte, aber ein Sup+, der schon Monate im Team ist nicht, aber nun denn)).


    Zu den Spielmodi‘s allgemein:

    Wie auch schon erwähnt wurde, gibt es einige Updates, die den Spielern auf Timolia gut tun würden. Aber nein, es gibt ja ein Castles Update.

    Alle Castles Spieler freuen sich, aber mal ehrlich, wen bringt‘s? - :)))

    Wer braucht neue Featues, die alles nur verschlimmern?

    Man kann es auch so vergleichen:

    Du bekommst zu Weihnachten ein neues Spielzeug, aber leider ist es kaputt wenn du es auspackst. Und deine Eltern sagen dir „Gekauft ist gekauft, freu dich“

    Viele würden sich freuen, überhaupt was geschenkt zu bekommen, andere aber eher nicht. Die können eben damit leider nichts anfangen.

    Genau so ist es mit den Castles Spielern, andere freuen sich, andere können damit nichts anfangen. Alles bleibt sich gleich und ändert sich nicht. Ihr seid dran, die Probleme und lags zu fixen, ja aber das geht ja schon mehr als ein Jahr so.


    Zu dem Forum:

    Ich weiß eigentlich nicht, wieso ihr so etwas, wie ein Forum eingeführt habt, weil ihr blockt doch sowieso jede einfallsreiche Idee oder wünsche von der Community. Und hauptsache alles verneinen, damit ihr ja recht behält. Mir kommt es so vor, als dürfe ich meine Meinung nicht frei appelieren, ohne eine auf die Waffel zu bekommen, wenn man das so sagen kann. (Damit will ich nicht sagen, dass ihr Schwachsinn erzählt oder so etwas in der Art, durchaus habt ihr ja Recht, aber Aspekte einzusehen, ist der erste Weg zur Besserung.) - Etwas komisch formuliert, aber es stimmt. Timolia zeigt euch, dass ihr eure Kritik abgeben könnt. Aber damit umgehen können sie auch nicht. Geschweige denn sie überhaupt großartig zu beachten. Ein perfektes Beispiel ist der post von Toxin (nebenbei bemerkt äußerst amüsant, wer es sich mal angucken will). Toxin äußert Kritik, wenn auch nicht ganz konstruktiv (was aber natürlich auch nicht sein muss). Eigentlich ist diese Kritik vom Team so hinzunehmen und fertig. Aber NIT rechtfertigt sich in einem halben Roman - warum? Lass diese Kritik doch einfach so stehen und nimm sie hin. Das zeugt von Professionalität und erwachsenem Verhalten. Aber die Krönung von allen ist, dass du, @NameIsTaken, dieses Thema auch noch schließt. Hier stellt sich mir wieder die Frage: Warum?
    Würde ich dich das fragen, würdest du mir wie folgt antworten (kurzform): Das ist keine Kritik mehr, sondern Beleidigung unserer Teamler und Unterstellung von Vorgehensweisen der Teamler, die so nicht stattgefunden haben und um das Team zu schützen, schließe ich das Thema.
    Wir beide wissen aber, dass es hier lediglich darum geht, dass du das letzte Wort hattest mit deiner Rechtfertigung, weil du einen weiteren Kommentar zu deiner Rechfertigung nicht mehr hättest ertragen können. Jeder Teamler kann doch mit Kritik gut umgehen, oder nicht? Ihr seid ein Serverteam. Dass man da Kritik kriegt, ist ja wohl für niemanden ein Geheimnis, oder? Also lass das Thema doch offen und lass alle über euch herziehen. Sei erwachsen und steh darüber. Wie oft wurde ich als Teamler kritisiert und teilweise heftig beleidigt? Hat mich jemand im Chat kritisiert, bzw. ging mit der Provokation zu weit, habe ich ihn gekickt, habe mich aber nicht gerechtfertigt. Da muss man einfach drüber stehen, vor allem als Teamler. Mal ganz abgesehen davon, dass fast alles, was du da abgestritten hast, falsch ist. Toxins Beitrag war etwas überzogen und ich bin auch nicht mit allem einverstanden. Aber auch @CroxxOP's Antwort. Sag mal, NIT, wie lange bist du noch gleich im Team? Ich weiß gerade nicht ob du diese Drohungen und alles nur leugnest, oder ob du allen ernstes nichts davon weißt? Mich würde beides schockieren. Aber ich möchte dir jetzt auch nicht zu nahe treten. Ich will lediglich sagen, dass alles, was CroxxOP gesagt hat, größtenteils so stimmt und du alles abstreitest, was nicht richtig ist. Also überhaupt Feedback zu dieser Kritik zu geben ist meines Erachtens nach also Teamler schon irgendwie unprofessionell. Aber wenn du nichtmal weißt, worum es geht, dann doch wohl erst recht nicht, oder sehe ich das gerade falsch? Ich sollte am besten darüber bescheid wissen, weil ich derjenige bin um den es geht. Ich hätte gern noch etwas zu deinem Beitrag gesagt, aber da du anscheinend so eingeschnappt bist und deine Rechte nutzt um das letzte Wort zu haben, wird das leider nicht möglich sein, was ich sehr schade finde.




    Fazit: Damals, als der Server noch eine Legende war, war das alles viel besser strukturiert. Und heute ist es einfach nur noch ein Haufen Asche, der übrig geblieben ist. Habt ihr denn keinen Weg aus den „Protesten“ von #FWAB aka. Früher war alles besser gesehen? Die Community wünscht sich die guten alten Zeiten zurück. Wo jeder Freunde hatte, sich immer riesig gefreut hatte, wenn ein Update raus kam. Und das schließen der Konversationen ist sinnlos, denn viele andere Spieler außer ich möchten sicher Ihren Senf hinzugeben. :) - Naja, dass heute nicht mehr alles so ist wie früher, liegt nicht nur an dem Team. Es hat eben auch viel mit der communtity zu tun, die leider komplett toxisch geworden ist. Es hat früher nicht so gelaggt, aber das kann wie gesagt heute immer noch nicht wirklich behoben werden, wo man Timolia ich auch keinen Vorwurf machen sollte. Wie @NameIsTaken bereits sagte, jeder dort macht das ehrenamtlich. Das heißt, es sind nun mal keine Profis, was auch völlig ok so ist. Wenn ich als Supporter eins gehasst habe, dann dieses ständige rumflamen wegen der Laggs.
    Aber einen großen Teil zu der Veränderung hat auch das Team selbst beigetragen. Die Leitung wurde an jemand anderes übergeben (möchte hier keine Namen nennen). Es gibt momentan ein Admin, der/die alles leitet (ich bleibe hier mal bei "er", weil ich dieses ganze feministen Ding absolut lächerlich finde). Dieser Admin macht die Aufgaben meiner Meinung nach sehr gut. Ich habe diesen Admin immer als eine sehr nette Persönlichkeit wahrgenommen und kann nur das beste von ihm behaupten (auch wenn dieser Admin mich aus dem Team geworfen hat). Ich bin immer noch der Meinung, dass das Verhalten dieses Admins im Bezug auf meinen Teamausschluss nicht richtig war. Dennoch ist es ein sehr guter, engagierter und vor allem netter Admin (ich gehe mal davon aus, jeder weiß wen ich meine, wenn ich sage, dass dieser Admin eigentlich alles leitet und sie selbst auch). Aber leider kommen seitdem dieser Admin im Team ist nur noch JumpWorld spieler in's Team, die sich einfach schlichtweg nicht mit cheats auskennen und das ist meiner Meinung nach ein absolutes No-Go als Supporter. Es sind alles nette Leute, die aktiv spielen. Schön, aber wie kriegt ihr dann die cheater gebannt? Ich möchte mich nicht selbst loben, aber ich habe etliche Leute gebannt, deren Reports vorher abgelehnt wurden. Das habe ich deshalb geschafft, weil ich mich viel mit cheats und dem anticheat auseinandergesetzt habe. Ich habe versucht viel zu lernen und alles richtig zu machen. Ich habe mich einfach bemüht, alles in und auswendig zu kennen. Damit habe ich es geschafft, Leute zu bannen, die ohne mich heute noch auf dem Server cheaten würden. Aber was soll jemand machen, der nur JumpWorld spielt und nichtmal die Bedeutungen der verschiedenen AC-Meldungen kennt, geschweige denn einen cheater im 1vs1 erkennen würde?
    Ich denke mal das grundlegende Problem der 1vs1 communtiy sind die cheater. Es gibt einfach zu wenige Teamler, die sich mit sowas auseinandersetzen und wirklich Engagement in diesem Bereich zeigen. Somit werden kaum noch cheater (bzw. nur die, die obv. cheaten) gebannt. Aber Timolia schmeisst Teamler, die wirklich aktiv sind mit Gründen wie "schlecht für das Teamklima" oder "Veröffentlichung einer Information, die evtl. zum cheaten helfen könnte bei 3 Spielern" raus. Ich wäre gern im Team geblieben und hätte viele cheater gebannt, um den Spielern das Leben etwas zu erleichtern. Aber darüber macht sich Timolia keine Gedanken. Es geht lediglich darum, dass niemand im Team gegen eine kleine Regel verstößt (wenn auch unabsichtlich bzw. nicht bewusst) und nicht darum, ob diese Teamler ihre Arbeit gut machen, oder nicht.

    Ja ich merke gerade, dass ich sehr viel schreibe. Naja egal Quarantäne bockt eben nicht xd
     
  5. Wiggis_

    Wiggis_ Der kleine Stegsfan ~imperatorrupert 2019 MVP

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das Castles Update war extrem notwendig. Es kammen nicht nur neue Features, sondern wurden ebenfalls Bugs gefixxed und items generft. Das Update kam eigentlich aus dem Grund, weil eine Person die ich kenne sich beschwert hat, dass Castles vollkommen vernachlässigt wird. Zu dem Balancen vom Jetpack war es schon ziemlich toll, dass sie noch extra neue Items hinzugefügt haben.
     
  6. TheToxin

    TheToxin Aktives Mitglied Expert

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Entschuldigung?!?! Wie kann man es wagen neuen Content zubringen, wenn man es nicht schafft kann den Spielern einen spielbaren Server zu gewährleisten.

    Der Server laggt eben mal??!? Ich dachte als aktiver 1vs1 Spieler wüsstest du was da aktuell abgeht. Turnier ab 2 Spieler sind meistens schon unspielbar geworden bei den aktuellen lags.

    Wenn die Developer nicht die Kompetenzen besitzen, die Fehler auffindig zu machen, dann sollte man vielleicht kurzzeitig sich Hilfe holen. Ich hatte schon vorgeschlagen, dass man vielleicht mal eine Woche Wartungsarbeiten macht. Wenn das Gerüst aus den Datein und Plugins schon so intransparent ist, dass es nicht möglich ist daraus die Fehler, die für die Lags verantwortlich sind zu fixen, dann sollte man vielleicht ein neues Gerüst aufbauen. Bei diesem Gerüst könnte man dann sehr viel verbessern und die Fehler die man davor gemacht hat ausmerzen. Außerdem könnte man auch schon vorhandene Plugins, nachdem man diese nach Fehlern überprüft hat, wieder mit in das Gerüst mit einbinden. Aber ich schätze mal das wäre zu viel Arbeit für einen abstürzenen Server. [No Front ;)]

    Dieses Vorgehen ist einfach eine Frechheit und entspricht offentsichtlich einer Zensur. Mit der Begrüdung, dass es für das Team eindeutig sei?!? Sie geben einem nicht mal wirklich die Möglichkeit auf die sturen Aussagen des 2016 Timolianers einzugehen, der wahrscheinlich nicht mal was weiß, was Timolia früher für ein Server war. Dieses Vorgehen ist wie zSiq schon erwähnt äußerst unprofessionell. Dieses Vorgehen kann man zum aktuellen Zeitpunkt nur in diktatorischen dritte Weltländern erkennen, welche den Bürgern jegliche Meinungäußerung verbietet, weil sie als Staat ja recht haben... PEINLICH

    Ich hatte jetzt schon so oft den Fall, dass ich Spieler reportet habe. Diese Report wurde abgelehnt, aber drei Tage später sehe ich, wie diese Spieler gebannt wurden. Mal ehrlich wie kommt das zu stande? Seid ihr dann eigentlich der Meinung, dass der Spieler dann auch erst gecheatet hat und bei dem Fight wo ich den Spieler reportet habe nicht?

    Nochmal Allgemein. Es ist offensichtlich, dass ihr eure Prioritäten ganz falsch setzt. Denn auf eurem Server sind die größten Probleme aktuell die lags und die Cheater. Dennoch wird kaum gegen diese Vorgegangen. Denn wie wir alle Wissen Platz drei - Castles - braucht endlich bessere Jetpacks, weil sonst aus den 100 Spielern nur noch 90 werden. Wir als Timolia Team wollen lieber, dass aus den 300 1vs1 Spieler nur noch 200 werden. Und dann noch die Labymods cups, damit wir den Server promoten, YES. Blöde, dass die neu dazugekommen Spieler von einem laggenden und Cheater verseuchten Server begrüßt werden und gleich wieder verschwinden. DAS NENNE ICH MARKETING.

    Als kleiner Hinweis, da ich mir vorstellen kann, dass ihr es sonst nicht erkennt. Die aktuellen hohen Spielerzahlen liegen an dem Coronavirus und die dadurch entstanden Freizeit. NICHT an den super, coolen, grandiosen, server verbessernden Castle UPDATE.

    Bitte erkennt eure Fehler und seht diese ein.

    LG
    Jendrik
     
    pinkfload23 und zSiq gefällt das.
  7. Turiax

    Turiax Julian Expert

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    148
    Also erstmal ein kleiner Lesetipp an alle die sich rund um das Thema der Lags interessieren. Wie @zSiq ja schrieb ist das nicht ganz so einfach wie man denkt, vielleicht kriegt ihr ein besseres Bild davon, wenn ihr diesen Beitrag hier lest: https://forum.timolia.de/threads/techtalk-1vs1-lags-und-die-Änderungen-der-letzten-wochen.25763/

    Dann will ich was zu den Updates los werden. Den Behauptungen es kommen neue Bugs dazu kann ich nicht zustimmen.
    Mir ist in keiner Castles Runde eine Verschlimmerung aufgefallen. Ich denke auch nicht das dies der Grund für die Laggs auf den verschiedenen Games-Servern ist. Ja für alle die es nicht wissen, nicht nur 1vs1 laggt.

    Dann zu der Updatehäufigkeit: Wir wissen ja alle, dass diese nicht so regelmäßig kommen; wobei man sagen kann, wenn was kommt dann sind es vernünftige Neuerungen und nicht wie auf anderen Servern z.B. nur ein "Elo Event".
    Die einzigen Updates die mir einfallen, die überwiegend Kritik erhalten haben war das neue Ranked 1vs1 Update und das T-Spiele Update. Also nicht sehr häufige und meistens gelungene Updates und trz werden solche Aussagen getätigt:
    Ich denke kaum, dass alle Devs gleichzeitig nur am Castles Update gesessen haben.

    Bei der Updatehäufigkeit kann ich hier weder die Seite der 1vs1 Spieler noch die der Castles Spieler verstehen.
    Was weniger zutreffendes habe ich noch nie gelesen. Ich kann dir gerne mal auflisten was seit dem Release von Castles alles geupdatetd wurde. Natürlich kann ich nur das aufschreiben was auch öffentlich verkündet wird.

    7x 1vs1 Updates: Januar 2020, Oktober 2019, August 2019, Juni 2019, März 2019, Juli 2018, Juli 2018
    5x Castles Updates: März 2020, April 2019, Oktober 2018, Mai 2018, März 2018

    Dazu gab es ein SQ Update im Januar 2019 und ein Arcade Update im Dezember 2018. Brainbow und T-Spiele wurden 2017 das letzte mal geupdated. Bei 4rena und Splun kamen 1x neue Maps - das war's! Mineception ist etwas später nach Castles rausgekommen, es wurde noch rein gar nichts verändert. Die Castles und 1vs1 Spieler sind die Communitys die am meisten Updates erhalten und regen sich am häufigsten über zu wenige neue Inhalte auf. Bei einem der 1vs1 Updates handelte es sich außerdem durchaus um ein großes Performance Update und ich denke wie @zSiq geschrieben hat, versucht das Team auch jetzt wieder mit Sicherheit dagegen was zu machen.
    Klar gibt es Developer die meinen "Bei mir laggt nichts" oder Supporter die mit Ausreden kommen, dass ja alle es nur ehrenamtlich machen und Lags / Bugs immer existieren werden. Das will ich gar nicht verteidigen aber wenn es um so eindeutige Sachen wie Lags / Bugs geht, die man auch einfach dem Team aufzeigen kann, dann habe ich wie @NameIsTaken kein Verständnis dafür diese Lags / Bugs nicht in einem anständigen Ton und ohne provokante/beleidigende Worte zu kritisieren.

    Das ist meine Meinung zu den Dingen die ich selbst beurteilen kann, bei den Streitigkeiten halte ich mich raus.
     
    SpvkTM, pinkfload23 und Karolux_ gefällt das.
  8. pinkfload23

    pinkfload23 Neuling Expert

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Guten Tag liebe Member,
    Erstmal möchte ich mich für eure Beitrage herzlich bedanken. @zSiq @Karolux_ @168x12 @TheToxin @Turiax
    @Wiggis_ (Auch wenn ich deinen Beitrag nicht ganz nötig finde, tut mir leid.)

    Aber diesmal möchte ich auf die "Argumentation" von @zSiq eingehen.


    Vorerst muss man sagen, dass ich mit meinem ersten Beitrag, aus Sicht der Spieler geschrieben habe, und mich damit nicht ganz auskenne, was da wirklich passiert.
    Zitat: Ich schon, also versuche ich dir, soweit es mir möglich ist, einen kleinen Einblick zu geben.

    Ich kann dir in den meisten Sachen auch nur Recht geben, aber ich habe noch ein paar Sachen zu ergänzen und evtl einige Fragen.

    Zitat:
    dennoch finde ich, dass in einem Serverteam jeder zumindest ein gewisses Grundwissen über ALLE Aufgaben haben sollte (das ist auch größtenteils vorhanden, dennoch teilweise nicht gut genug). Ja, ein netter Spieler der aktiv ist, ist ein guter Kandidat für den Supporter Rang. Aber es Supporter hat auch noch andere Aufgaben als "nur aktiv zu sein" und nett zu den Usern zu sein. Kommt es z.B. dazu reports zu bearbeiten, ist so jemand meist stark überfordert. Wie gesagt, es ist natürlich vollkommen richtig, die neuen Supporter auch mit Hinblick auf ihren Charakter und Aktivität rauszusuchen. Es gibt allerdings noch andere Aufgaben, die ein Supporter - meines Erachtens nach - beherrschen muss. Bei fast jedem anderen Server muss man z.B. erstmal, bevor man sich überhaupt bewirbt, einen Test machen, ob man überhaupt cheater erkennen würde. Das ist auch genau richtig so. Denn was bringt ein netter, aktivier Supporter, der seine Aufgaben nicht gescheit erledigen kann? Des weiteren meinte NIT "es gibt viele Aufgabenbereiche im Team, die ein Supporter übernehmen kann, auch außerhalb vom klassischen Bearbeiten von Reports und Beantworten von Fragen". Es ist auch vollkommen okay, Supporter in einen bestimmten Aufgabenbereich "einzuweisen", da sie für diesen besser geeignet sind. Dann sind eben viele in JumpWorld unterwegs und helfen dort den Leuten, was auch richtig ist. Aber dafür fehlen dann in 1vs1 die Supporter. Zugegebenermaßen ist es schwer aus der 1vs1 community einen geeigneten Supporter zu finden, da viele, einfach von ihrer Persönlichkeit her, nicht dafür geeignet sind. Aber wie soll es denn weitergehen? Es halten sich jetzt schon nur noch um die 4-5 Supporter auf 1vs1 auf und davon gucken 1-2 meisten nur mal kurz vorbei. Von den übrigen 2-3 bearbeitet einer dann kaum reports, der andere hat nicht so viel Ahnung von cheats und dem anticheat und der letzte macht seine reports zu fahrlässig. Was bleibt denn dann noch übrig?

    -
    In diesem Punkt muss ich dir Recht geben. So traurig es auch klingt, aber leider ist es so.

    Zitat:
    Also vorerst muss man sagen, dass in Jumpworld ja kein anderer Support nötig ist, außer vielleicht genickt Spieler beobachten zwecks Hacking oder eben das Beantworten von Fragen. - In JumpWorld ist kein weiterer Supporter mehr nötig. Es schockiert mich teilweise, wenn ich mir die Stats mancher neuen Supporter ansehe. Es gibt einige, von denen man behaupten kann, sie haben kaum auf Timolia gespielt. Dadurch fehlt dann meist auch ein gewisses Grundwissen über den Server, welches man zur Beantwortung von Fragen der user benötigen würde. Ich spiele seit 2014 auf diesem Server und hatte als Supporter nie Probleme irgendeine Frage über den Server zu beantworten. Dann könnte man natürlich mit "Man kann ja nochmal in den Regeln nachschauen" argumentieren. Aber da frage ich mich, was sind das dann bitte für Supporter? Müssen bei jeder Frage erstmal selber nachgucken, obwohl sie zum Serverteam gehören? Mhh...

    -An diesem Aspekt, sieht man eigentlich schon, dass es nur "Quereinsteiger" von Supporter sind. Einfach irgendwelche Leute, die eingestellt werden, zwecks ihrer Persönlichkeit. Und wie du schon erwähnt hattest, wenn es wirklich drauf ankommt, können sie nichts. (Damit möchte ich nicht alle ansprechen, und niemanden zu nahe treten, manche machen wirklich einen guten Job und sind sehr fleißig und korrekt.)

    Zitat:
    - Vertu dich nicht, so aktiv sind die Developer nicht. Es gibt eher ein paar die viel machen und ein paar die sogut wie nichts machen (was leider auch vom Team geduldet wird).

    -Wie gesagt, ich schreibe aus Sicht der Spieler, und ich weiß nicht was die Developer wirklich machen, nur es kommt mir so vor, als würden sie alles machen, nur nicht das, was sie eigentlich machen sollten. Und ich glaube nicht, dass das Castles Update länger aussteht, als das Jumpworld Update, was 3 Jahre meines wissens nach aussteht.

    Zitat:
    - Timolia legt den Fokus beim Development des Servers leider auf falsche Bereiche. Es kommt ein neues Castles Update. Ja, toll. Aber was ist mit den Bugs in JumpWorld? Ich kann da nicht ganz so viel zu sagen, da ich kein Dev, sondern Supporter war. Aber meiner Meinung nach legt Timolia einfach den Fokus auf die falschen Bereiche.

    -Leider kann ich dir da auch nur wieder Recht geben.

    Zitat:
    Es liegt bestimmt nicht daran, dass die Developer zu untalentiert sind. Es ist nur wie bei einer Mathe Formel. Du hast eine Formel und Zahlen, die du einsetzen musst. Aber was, wenn du weder die Formel, noch die Zahlen hast? Du weißt nicht wo, und/oder wie du anfangen sollst. Es gibt einfach Probleme, die lassen sich nicht so leicht lösen. Es ist wie mit den Laggs. Ich kann dir versichern, dass das Team keine Ahnung hat woher diese Laggs kommen. Nehmen wir an du wärst im Team und müsstest jetzt den Ursprung der Laggs, so wie eine Lösung dafür finden. Du hättest vermutlich keine Chance. Die Developer machen das ganze auch nur "hobbymäßig" und sind in der Regel auch keine IT-Profis. Daher muss man sowas auch nicht von ihnen erwarten (ich gehe hier eher auf @TheToxin ein)

    -Natürlich erwarte ich nicht die besten Leistungen von den Dev's, aber es wäre eben schön, wenn das Wasser im Fass nicht dauernd überlaufen würde.

    Zitat:
    - Kein Teamler steht unter Druck. Die Spieler machen Druck, aber es hängt von den Teamlern ab, wie sie mit diesem Druck umgehen. Timolia appelliert immer an das Feedback der spieler und redet davon, dies umzusetzen. Doch sobald es ihnen zu viel ist, verdrängen sie es einfach. Genau wie bei der Kritik am Team bzw. den neuen Supportern. Diese Kritik ist nichts neues, dennoch beschäftigt sich damit keiner wirklich, auch wenn sie es behaupten. Sie beschäftigen sich nicht damit - zumindest nicht gut genug. "Ich hab das Gefühl, dass fast niemand mehr wirklich mit Leidenschaft und Power dabei ist, sondern nur Kraftlos vor sich hin latscht, wie in der Schule" - wenn du damit die Teamler meinst, dann ja, es gibt viele die nicht wirklich dabei sind (höchstens die ersten paar Tage/Wochen). Da jedoch keiner aus dem Team (zumindest mit einer ausreichend hohen Entscheidungsmacht) aktiver bzw. motivierter als diese ist, wird sich das auch nie ändern.

    -Wieso sollte man Teamler einsetzen, die nicht gut mit Druck umgehen können? Oder bessere Frage, wieso sollte man sich als Teamler bewerben, wenn man weiß, dass man nicht belastbar ist?

    Zitat:

    - Hier muss ich Timolia allerdings kurz in Schutz nehmen. Ich finde, das wird alles immer ein bisschen übertrieben. Wir reden hier von einem einigermaßen erfolgreichen Server in Deutschland und nicht von Mineplex o.Ä.. Der Server laggt eben mal und Timolia weiß nicht woran es liegt. Das wird wahrscheinlich auch so bleiben und sich nicht ändern. Manche sagen dann "wechselt doch einfach von Nitrado zu irgendwem anderes". Allerdings weiß man nicht, ob es an Nitrado liegt. Mal ganz abgesehen davon, dass das keine besonders leichte Angelegenheit wäre und zudem sehr kostenaufwendig wäre.

    -Das mit den Lags habe ich auch schon behauptet, und dass ist ja auch okay. Jedes Programm hat Fehler oder Lagt manchmal. Nur es geht mir darum, dass es einfach zu weit geht. Damals hat es ja auch nicht so doll gelagt, und es wäre eben schön, wenn man dies wenigstens ein bisschen eindämmen könnte, da es eben auch die Supporter nervt, wenn Spieler rummeckern wegen den Lags, aber andererseits nervt es auch die Spieler, weil sie einfach kein gutes Spielerlebnis haben.

    Zitat:
    - Immerhin funktioniert es so für eine kurze Zeit. Außerdem ist der timer doch auf 10 Minuten gestellt, womit man frühzeitig informiert sein sollte (oder nicht?). Dennoch ist sowas nur möglich, wenn ein Mod, Dev oder Admin anwesend ist, da Supporter keine Lobbies restarten können (warum auch immer, man konnte mir damals nur als Grund nennen, dass es "zu viel Verantwortung wäre" (ergibt logischerweise keinen Sinn, wenn man bedenkt, dass ein neuer Dev es könnte, aber ein Sup+, der schon Monate im Team ist nicht, aber nun denn)).

    -Einerseits stimme ich dir zu, andererseits auch nicht. Du musst dich in die Lage versetzen, wie es ist, wenn man lange in einem Jump and run ist, die Lobby schließt, und du dann nochmal paar Stunden dran hocken musst.

    Zitat:
    Timolia zeigt euch, dass ihr eure Kritik abgeben könnt. Aber damit umgehen können sie auch nicht. Geschweige denn sie überhaupt großartig zu beachten. Ein perfektes Beispiel ist der post von Toxin (nebenbei bemerkt äußerst amüsant, wer es sich mal angucken will). Toxin äußert Kritik, wenn auch nicht ganz konstruktiv (was aber natürlich auch nicht sein muss). Eigentlich ist diese Kritik vom Team so hinzunehmen und fertig. Aber NIT rechtfertigt sich in einem halben Roman - warum? Lass diese Kritik doch einfach so stehen und nimm sie hin. Das zeugt von Professionalität und erwachsenem Verhalten. Aber die Krönung von allen ist, dass du, @NameIsTaken, dieses Thema auch noch schließt. Hier stellt sich mir wieder die Frage: Warum?
    Würde ich dich das fragen, würdest du mir wie folgt antworten (kurzform): Das ist keine Kritik mehr, sondern Beleidigung unserer Teamler und Unterstellung von Vorgehensweisen der Teamler, die so nicht stattgefunden haben und um das Team zu schützen, schließe ich das Thema.
    Wir beide wissen aber, dass es hier lediglich darum geht, dass du das letzte Wort hattest mit deiner Rechtfertigung, weil du einen weiteren Kommentar zu deiner Rechfertigung nicht mehr hättest ertragen können. Jeder Teamler kann doch mit Kritik gut umgehen, oder nicht? Ihr seid ein Serverteam. Dass man da Kritik kriegt, ist ja wohl für niemanden ein Geheimnis, oder? Also lass das Thema doch offen und lass alle über euch herziehen. Sei erwachsen und steh darüber. Wie oft wurde ich als Teamler kritisiert und teilweise heftig beleidigt? Hat mich jemand im Chat kritisiert, bzw. ging mit der Provokation zu weit, habe ich ihn gekickt, habe mich aber nicht gerechtfertigt. Da muss man einfach drüber stehen, vor allem als Teamler. Mal ganz abgesehen davon, dass fast alles, was du da abgestritten hast, falsch ist. Toxins Beitrag war etwas überzogen und ich bin auch nicht mit allem einverstanden. Aber auch @CroxxOP's Antwort. Sag mal, NIT, wie lange bist du noch gleich im Team? Ich weiß gerade nicht ob du diese Drohungen und alles nur leugnest, oder ob du allen ernstes nichts davon weißt? Mich würde beides schockieren. Aber ich möchte dir jetzt auch nicht zu nahe treten. Ich will lediglich sagen, dass alles, was CroxxOP gesagt hat, größtenteils so stimmt und du alles abstreitest, was nicht richtig ist. Also überhaupt Feedback zu dieser Kritik zu geben ist meines Erachtens nach also Teamler schon irgendwie unprofessionell. Aber wenn du nichtmal weißt, worum es geht, dann doch wohl erst recht nicht, oder sehe ich das gerade falsch? Ich sollte am besten darüber bescheid wissen, weil ich derjenige bin um den es geht. Ich hätte gern noch etwas zu deinem Beitrag gesagt, aber da du anscheinend so eingeschnappt bist und deine Rechte nutzt um das letzte Wort zu haben, wird das leider nicht möglich sein, was ich sehr schade finde.


    -Leider finde ich das genauso, nur wollte ich NameIsTaken nicht zu nahe treten. Jeder macht mal "Fehler".
    Außerdem ich zitiere:
    Nur nochmal zu der Kritik an dem Server/Team: Kritik ist absolut okay und niemand behauptet, dass wir perfekt sind. Was mir nicht abgeht sind irgendwelche Halbwahrheiten und Vermutungen die da an allen Ecken angestellt werden. Kritik äußern: ja. Aber aus seiner eigenen Perspektive mit dem Wissen, was man hat und nicht mit irgendwelchen Dingen, die man "Mal" gehört hat. In dem Kontext vielleicht aus gegebenem Anlass auch der Hinweis auch Ex-Teamlern nicht alles ohne zu hinterfragen abzukaufen. Den Überblick über das, was im Team abläuft zu haben ist für aktive Teamler schon schwierig und für Leute außerhalb quasi unmöglich, auch wenn sie selbst mal drin waren. Da kursiert aktuell ganz viel Quatsch, keine Ahnung wo der herkommt. Corona Langeweile oder so ^^

    Das finde ich unterste Schublade. Ganz ehrlich ne.

    Zitat:
    - Naja, dass heute nicht mehr alles so ist wie früher, liegt nicht nur an dem Team. Es hat eben auch viel mit der communtity zu tun, die leider komplett toxisch geworden ist. Es hat früher nicht so gelaggt, aber das kann wie gesagt heute immer noch nicht wirklich behoben werden, wo man Timolia ich auch keinen Vorwurf machen sollte. Wie @NameIsTaken bereits sagte, jeder dort macht das ehrenamtlich. Das heißt, es sind nun mal keine Profis, was auch völlig ok so ist. Wenn ich als Supporter eins gehasst habe, dann dieses ständige rumflamen wegen der Laggs.
    Aber einen großen Teil zu der Veränderung hat auch das Team selbst beigetragen. Die Leitung wurde an jemand anderes übergeben (möchte hier keine Namen nennen). Es gibt momentan ein Admin, der/die alles leitet (ich bleibe hier mal bei "er", weil ich dieses ganze feministen Ding absolut lächerlich finde). Dieser Admin macht die Aufgaben meiner Meinung nach sehr gut. Ich habe diesen Admin immer als eine sehr nette Persönlichkeit wahrgenommen und kann nur das beste von ihm behaupten (auch wenn dieser Admin mich aus dem Team geworfen hat). Ich bin immer noch der Meinung, dass das Verhalten dieses Admins im Bezug auf meinen Teamausschluss nicht richtig war. Dennoch ist es ein sehr guter, engagierter und vor allem netter Admin (ich gehe mal davon aus, jeder weiß wen ich meine, wenn ich sage, dass dieser Admin eigentlich alles leitet und sie selbst auch). Aber leider kommen seitdem dieser Admin im Team ist nur noch JumpWorld spieler in's Team, die sich einfach schlichtweg nicht mit cheats auskennen und das ist meiner Meinung nach ein absolutes No-Go als Supporter. Es sind alles nette Leute, die aktiv spielen. Schön, aber wie kriegt ihr dann die cheater gebannt? Ich möchte mich nicht selbst loben, aber ich habe etliche Leute gebannt, deren Reports vorher abgelehnt wurden. Das habe ich deshalb geschafft, weil ich mich viel mit cheats und dem anticheat auseinandergesetzt habe. Ich habe versucht viel zu lernen und alles richtig zu machen. Ich habe mich einfach bemüht, alles in und auswendig zu kennen. Damit habe ich es geschafft, Leute zu bannen, die ohne mich heute noch auf dem Server cheaten würden. Aber was soll jemand machen, der nur JumpWorld spielt und nichtmal die Bedeutungen der verschiedenen AC-Meldungen kennt, geschweige denn einen cheater im 1vs1 erkennen würde?
    Ich denke mal das grundlegende Problem der 1vs1 communtiy sind die cheater. Es gibt einfach zu wenige Teamler, die sich mit sowas auseinandersetzen und wirklich Engagement in diesem Bereich zeigen. Somit werden kaum noch cheater (bzw. nur die, die obv. cheaten) gebannt. Aber Timolia schmeisst Teamler, die wirklich aktiv sind mit Gründen wie "schlecht für das Teamklima" oder "Veröffentlichung einer Information, die evtl. zum cheaten helfen könnte bei 3 Spielern" raus. Ich wäre gern im Team geblieben und hätte viele cheater gebannt, um den Spielern das Leben etwas zu erleichtern. Aber darüber macht sich Timolia keine Gedanken. Es geht lediglich darum, dass niemand im Team gegen eine kleine Regel verstößt (wenn auch unabsichtlich bzw. nicht bewusst) und nicht darum, ob diese Teamler ihre Arbeit gut machen, oder nicht.

    -Ja, das war dann wahrscheinlich der Grund dafür, wieso das Team Rangupdate kam.

    Zitat:
    Ja ich merke gerade, dass ich sehr viel schreibe. Naja egal Quarantäne bockt eben nicht xd[/QUOTE]

    -Ich schätze dann mal Gute Besserung? :)

    Danke für das Lesen!
    Lg pinkfload23 aka. pinki
    Discord: pinki#3198
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2020
    Karolux_ und 168x12 gefällt das.
  9. xiantiel

    xiantiel Bekanntes Mitglied Management

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    88
    Hallo! Hier bin ich und fange jetzt an zu lesen :D

    Gleich bin ich schlauer und dann kann ich hier denk ich etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Brace yourself! :D
     
  10. xiantiel

    xiantiel Bekanntes Mitglied Management

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    88
    Fertig! (Ok manches hab ich nur überflogen :grin:)

    Vorweg: Wenn hier jemand das Gefühl haben sollte, dass "uns" Kritik nicht passt, dann kann ich nur sagen, stimmt das für die meisten Timolia Teamler sicher nicht.
    Generell scheinen sich hier einige Missverständnisse angehäuft zu haben, die glaub drauf beruhen, dass hier viel Verallgemeinerung passiert.

    Aaaaaalso:
    Ich meine hier 3 große Kritikpunkte herauszulesen.
    1. Server laggt, keiner kümmert sich (Oder kann sich kümmern, weil überfordert oder noob)
    2. Kritik wird unterdrückt
    3. Die Updates sind falsch geplant oder scheiße.

    Ich würd gern von der WallOfText Logik hier etwa wegkommen, da es doch seeeeehr unübersichtlich ist.

    1. Server laggt, keiner kümmert sich (Oder kann sich kümmern, weil überfordert oder noob)
    Ich kann dir versichern, dass es hier sehr viele Menschen gibt, die stets versuchen, die bestmögliche performance zu erreichen. Die Ursache von Laggs ist extrem unterschiedlich und ist auch nicht immer in unserer Hand. Um also wirklich eine sinnvolle Diskussion zu führen, müsen wir uns eher an Beispielen entlanghangeln.
    In den letzten Tagen sind die häufigste Ursache für allgemeine Laggs des gesamten Netzwerks das überforderte Internet in Zeiten von corona und diverse Angriffe auf das Netzwerk. Wie oben schon steht, mehr zum Thema: https://forum.timolia.de/threads/techtalk-1vs1-lags-und-die-Änderungen-der-letzten-wochen.25763/

    2. Wenn jemand dieses Gefühl hat hier unterdrückt zu werden, dann ist das ein ganz klarer Fehler von "Timolia". Mir blutet das Herz, wenn ich lesen muss, dass sich hier menschen nicht ernst genommen fühlen.
    Also wenn ihr euch unterdrückt fühlt, dann kontaktiert mich ruhig. In den meisten Fällen sind das vermutlich Missverständnisse, aber manchmal auch ganz klar Fehler die passieren. Wir sind leider auch nur Menschen, aber das zweifelt ja auch keiner hier an ^^

    3. Große Updates sind leider sehr aufwändig zu planen und umzusetzen. Wenn wir updates durch Wunschzettel an dieZahnfee umsetzen könnten, dann würde das alles viel leichter gehen :tonguewink:

    Spaß beiseite, die Analyse ist ja zu teilen ganz richtig, manches braucht schlicht "zu lange", die Ursachen sind vielfältig.
    Eine Ursache ist z.B. das zu viel Zeit in Backend und interne Features gesteckt wurde und zu wenig in Kram, der bei allen ankommt.
    Seit Herbst letzten Jahres haben wir deshalb unseren Fokus wieder mehr auf Updates gelegt und 1v1 Seasons und Castles sind davon nur der Anfang.

    Bei JW wird schon gebastelt und die Pläne im Schrank sind groß und kommen Vorwärts. Ich darf aber nicht aus dem Nähkästchen plaudern, sonst bekomme ich haue :D


    So und bevor das noch länger wird, mach ich hier stopp und ihr fragt einfach hier drunter nochmal konkret, damit ich antworten kann.

    PS: Ich kann auch allen anbieten, mich/"uns" einfach mal im TS zu sprechen, da lassen sich Missverständnisse ja doch vieeel besser klären. Ich würde mich freuen.
    Bin die meiste Zeit da.

    PPS: Vergleiche mit dem 3. Reich sind zu 100% immer total angebracht!1!einself :P
     
  11. Lascona

    Lascona Findelkind Administrator

    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    1.606
    Punkte für Erfolge:
    168
    [​IMG]
     
  12. 168x12

    168x12 Vielschreiber Expert

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Wie wäre es, wenn man die Community mehr in die Updateplanung wie zum Beispiel die von JumpWorld einbindet, damit man nicht erst, wenn es veröffentlicht wurde, kritisieren kann? Auch vom neuen Ranked-System in 1vs1 ist ein großer Teil der Community eher enttäuscht und da ist es jetzt schwieriger noch einmal eine größere Änderung vorzunehmen, als hätte man direkt die Community darüber Bescheid gegeben, dass man nun in der Planung eines neuen Systems ist und sie gerne die Sachen schildern können, welche unbedingt dabei sein sollen. So würde am Ende, wenn das Update erscheint, eine größere Zufriedenheit herrschen.
     
    XxSt4nderFanxX, Karolux_ und pinkfload23 gefällt das.
  13. xiantiel

    xiantiel Bekanntes Mitglied Management

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    88
    Äääähm, das 1vs1 Seasons Update wurde zusammen mit 1vs1 Spielern konzeptioniert.
    PS: Verbeserungsvorschläge sind auch immer willkommen
     
    pinkfload23 gefällt das.
  14. 168x12

    168x12 Vielschreiber Expert

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Welche 1vs1 Spieler sind gemeint?
     
    XxSt4nderFanxX und pinkfload23 gefällt das.
  15. xiantiel

    xiantiel Bekanntes Mitglied Management

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    88
    Also da erinnere mich jetzt nicht mehr genau dran, ich war auch nicht derjenige, der das Konzeptioniert hat. Ich weiß aber, dass einige der bekanntesten 1vs1 Spieler mitgewirkt haben. Die Ursprünglichen Ideen, vor der Konzeptionierung, stammen übrigens alle aus diesem Form.
     
    pinkfload23 gefällt das.
  16. pinkfload23

    pinkfload23 Neuling Expert

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Also jetzt mal vorweggenommen, dass sich Spieler "freuen", ich erwarte jetzt mal, dass es genauso wie bei 1vs1 passieren wird, aber nur bei Jumpworld: Ein neues Update kommt, die Hälfte wird rumheulen weil sie das Update nicht mögen, weil höchstwahrscheinlich wieder irgendeine random gewählte Idee bzw ein random gewählter Vorschlag gekommen ist, und der einfach umgesetzt wurde. Die andere Hälfte ist einfach nur noch verwirrter weil das gesamte System und die Konstruktion immer schlimmer wird.
    Lg pinkfload23 aka. pinki
    Discord: pinki#3198
     
  17. xiantiel

    xiantiel Bekanntes Mitglied Management

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    88
    da hat aber jemand eine sehr pessimistische Weltsicht, hab das Gefühl. "random gewählte Idee"... kannste ja kaum ernst meinen
     
    pinkfload23 gefällt das.
  18. pinkfload23

    pinkfload23 Neuling Expert

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Kann sein, dass der Text ein bisschen hart rüberkam, tut mir leid.
    Aber ich hab wirklich keine großen Hoffnungen mehr, dass irgendwas noch gerettet werden könnte.
    Dann müsste schon alles, aber wirklich alles neu released werden, meiner Meinung nach, denn das Konzept ist einfach zu alt, das kann jeder schon so gut wie auswendig.

    Lg pinkfload23 aka. pinki
    Discord: pinki#3198
     
  19. 168x12

    168x12 Vielschreiber Expert

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe den Eindruck, dass mein Kommentar missverstanden wurde. Dass ihr euch als Basis für ein Update Beiträge aus dem Forum sucht, ist und macht ihr bereits schon sehr gut. Jedoch meinte ich, dass man wirklich gut ausgesuchte Spieler, die auch unterschiedlicher Meinungen sind, zu einem Gespräch einladen und gemeinsam mit ihnen das Update durchplanen soll.

    Außerdem hätte ich noch eine Frage:
    Am Sonntag wurde, wie vielen bereits bekannt sein dürfte, ein neues Castles-Update veröffentlicht und so gibt es auch entsprechendes Feedback. Meine Frage ist nun, ob diese auch schon beachtet wurde und direkt jetzt umgesetzt wird? Denn momentan lohnt es sich noch nicht wirklich, dass man die neuen Items auch spielt.
    Hier ein Feedback zum Update, bei dem viele Castles-Spieler kommentiert haben:
    https://forum.timolia.de/threads/castles-update.27221/
     
    XxSt4nderFanxX, Karolux_ und pinkfload23 gefällt das.
  20. xiantiel

    xiantiel Bekanntes Mitglied Management

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    88
    Na dann wart mal ab. Ich lehne mich jetzt aus dem Fenster und sage: "Dich werden wir noch überraschen" :)
     
    ILikeYourMom, Karolux_ und pinkfload23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen